Wickelst du dein Haar nach dem Duschen immer in ein Handtuch? Das solltest du NIEMALS tun!

Kurz unter die Dusche gehen oder schnell ein herrliches Bad nehmen sind täglich Tätigkeiten, über die man nicht lange nachdenkt.

Wir müssen uns schließlich sauber halten und das macht man, indem man sich wäscht. Die meisten nehmen einfach eine Dusche. Wusstest du aber, dass es einige Dinge gibt, die überhaupt nicht gut für einen sind?

 

Wir haben hier 6 Tipps zusammengestellt, über Dinge, die nicht gut für dich sind. Z.B. ist es gar nicht gut für einen, sich ein Handtuch um den Kopf zu wickeln, wenn die Haare nass sind.

  1. Das Haar jeden Tag waschen

Die meisten Menschen waschen fast täglich die Haare. Das ist aber gar nicht so empfehlenswert, denn durch zu häufiges Waschen trocknet die Kopfhaut aus. Zwei bis drei Mal pro Woche reicht an sich völlig aus. Wenn man sehr dickes Haar hat, wird sogar empfohlen, die Haare nur ein bis zwei Mal pro Woche zu waschen.

  1. Lange duschen

Ist es nicht herrlich ab und zu noch etwas länger unter der Dusche stehen zu bleiben? Gegen 5 bis 10 Minuten ist auch nichts einzuwenden, länger sollte es aber nicht dauern. Auch mehrmals am Tag duschen ist nicht gesund für die Haut. Darum ist es besser zu einem geeigneten Zeitpunkt am Tag zu duschen. Lesen sie auf der nächsten Seite weiter.