7 Anzeichen dafür, dass du zu wenig Wasser trinkst!

Jeder weiß natürlich, dass es wichtig ist ausreichend zu trinken. Unser Körper besteht zu 70% aus Wasser und ohne ausreichende Hydratisierung kann er nicht so gut funktionieren. Wenn du darum dafür sorgst, dass du genug Flüssigkeit aufnimmst, hat dies nicht nur einen positiven Einfluss auf deine Gesundheit, sondern du bekommst davon zudem auch eine schönere Haut, Nägel und Haar. Darum immer schön trinken! Dein Körper gibt deutliche Signale ab, wenn du zu wenig trinkst. Hier unten kannst du nachlesen, was passiert, wenn man zu wenig trinkt:

 

1. Kopfschmerzen und Schwindel
Du wirst vermutlich nicht überrascht sein zu hören, dass man von zu wenig trinken Kopfschmerzen bekommt und möglicherweise auch mit Schwindel zu tun bekommt. Genau wie bei einem ordentlichen Kater, fängt der Kopf bei Feuchtigkeitsmangel an zu brummen. Das kommt dadurch, dass deinem Gehirn Feuchtigkeit entzogen wird. Hiervon kann man auch schwindlig werden. Darum schnell etwas Wasser trinken bei solchen Symptomen!

2. Verstopfung und dunkler Urin
Gesunder Urin ist hell gefärbt und riecht kaum. Wenn man zu wenig trinkt, wird der Urin dunkel und beginnt er auch intensiver zu riechen. Der Dickdarm entzieht dem Kot Feuchtigkeit. Je weniger Feuchtigkeit man im Körper hat, desto härter und trockener wird der Stuhlgang. Darum kann Feuchtigkeitsmangel auch zu Verstopfung führen.

Lies auf der nächsten Seite schnell weiter.